Willkommen beim Weblog DogWalker
im September 2016


Liebe Hundefreunde,


mit unseren Hunden gemeinsam unterwegs zu sein – das ist es, was uns schon immer am meisten Spaß gemacht hat. Rund um dieses Thema soll sich alles auf diesen Seiten drehen.

Wir – das sind die DogWalker … die mit dem Hund gehen. Dabei kommt man ganz schön herum, erlebt viel und sieht eine Menge. Davon möchten wir anderen DogWalkern ab sofort regelmäßig berichten. Spannende Geschichten, interessante Begegnungen und hilfreiche Tipps – sie sollen diesen Weblog ausmachen.


Unser Thema im September 2016

Baak DogWalker


  "Ohne Worte"

Bettelstudenten am Tisch

 

Weblog-Newsletter abonnieren


Bettelstudenten am Tisch

Die Gelegenheit ist günstig: viel Essen steht auf dem Tisch und die Menschen sind da. Ja, sie sitzen sogar darum herum. Perfekt! Da muss man sich das Essen nicht selbst holen, indem man klettert, sondern kann es viel leichter erbetteln ...

Hatten Sie auch schon mal den Eindruck, dass Ihr Hund mit diesen Gedanken neben Ihnen sitzt, während Sie Ihre Mahlzeit zu sich nehmen? Unsere Hunde wissen genau, wie sie gucken müssen (und wann!), um etwas von den Leckereien abzustauben. Gehören Sie zu den Mildtätigen, die dem Betteln irgendwann dann auch nachgeben oder bleiben Sie hart? Vielleicht bleiben Sie ja auch hart, aber die anderen Tischgenossen nicht? Das wäre besonders ärgerlich, denn dann haben Sie zweierlei Probleme: Sie konnten zwar nicht das süße Gefühl des Verwöhnens und der Freude des eigenen Lieblings erleben, bekommen aber trotzdem einen unerzogenen Hund. Wenn Sie wenigstens daran Schuld gewesen wären, aber nicht einmal das.

Vielleicht fragt sich jetzt der eine oder andere, der einen Bettelstudenten am Tisch hat: und was - bitte schön - ist daran so schlimm? Nun, wenn Sie ansonsten gar keine Probleme mit ihm haben, er keinen direkten Mundraub begeht und Sie die Sabberei nicht stört, ist daran nicht auszusetzen. Generell aber ist die Tischbettelei oft der Beginn anderer Probleme.

Zunächst einmal baut sich bei manchen Hunden im Laufe der Mahlzeit eine unglaubliche Anspannung auf, weil sie über einen langen Zeitraum hochstarren und darauf warten, wenn sie ENDLICH etwas abbekommen. Über kurz oder lang beginnen viele Hunde mit dem Fiepen oder sogar Bellen. Ich habe es selbst erlebt (nicht bei meinen eigenen Hunden!), dass ein Hund das bis zum Ende der Mahlzeit lautstark durchgezogen hat und die Besitzer nichts Schlimmes daran fanden. Ich habe aber auch schon Hunde unter dem Restauranttisch vor Aufregung still zittern sehen - und das über eine halbe Stunde. Damit wären wir beim zweiten Problem, das nicht zwangsläufig auftritt, aber eben doch manchmal. Und oft - wie bei einem meiner Kunden vor wenigen Wochen - in der Verteidigung des Tisches endet, wenn man in der Öffentlichkeit ist, wo es auch andere Hunde gibt.

Der Besitzer hatte nicht im Traum daran gedacht, dass sein Hund sich anderen Hunden gegenüber nur aus diesem Grund so aggressiv benahm, sobald sie den Gastraum oder die Terrasse eines Restaurants betraten. Dieser Hund war ansonsten sehr verträglich mit Hunden, zeigte keine Leinenaggression und auch keine Futteraggression zu Hause. Aber wehe, wenn außerhalb des Hauses ein anderer Hund seinem Futtervorrat auf dem Tisch zu nahe kam! Da Hunde sehr schnell Verhaltensketten aufbauen, knurrte und fletschte er zum Schluss nicht nur, wenn ein anderer Hund den Gastraum betrat, sondern schon dann, wenn ER den Gastraum betrat. Rein vorsorglich, es könnte ja einen Nahrungskonkurrenten in der Nähe geben, irgendwo unter irgendeinem Tisch. Die Lösung war denkbar einfach: ab sofort wurde der Hund zu Hause auf einen entfernten Platz abgelegt, sobald die Mahlzeit begann und durfte erst nach Beendigung der Mahlzeit aufstehen. Das Training fanden anfangs beide Parteien nicht schön und nicht einfach: betteln gefiel ja eigentlich allen. Aber die Menschen hielten durch. Sie fütterten ihn nicht mehr und auch zufällig herunterfallende Krümel waren tabu. Nach wenigen Wochen war der Spuk in Restaurants vorbei. Heute liegt der Hund wirklich entspannt überall und benimmt sich - wie im restlichen Leben - anderen Hunden gegenüber wieder freundlich. Wenn das kein Grund war, ihn nicht mehr bei Tisch zu füttern, nicht wahr?

Und schließlich gibt es noch einen dritten, sehr einfachen Grund, sich keinen Bettelstudenten heranzuziehen. Unsere Hunde versuchen häufig, uns zu manipulieren, und je öfter es ihnen gelingt, desto öfter werden sie es versuchen. Nicht alle, aber manche werden auf Dauer durch diese Erfolge sehr frech und respektlos: uns gegenüber, anderen Menschen und auch anderen Hunden gegenüber. Manche können auch irgendwann nicht mehr mit dem Frust umgehen, wenn sie EINMAL nicht zum Erfolg kommen und reagieren dann über, in welcher Form auch immer. Das alles muss nicht sein. Darum sollten wir wenigstens diese täglichen Manipulationsversuche, wenn unser Hund sie denn zeigt, ignorieren und ihm keinen Erfolg damit bescheren.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen auch weiter guten Appetit und einen freundlichen, geduldigen Hund,

Ihre Martina Nau

und das gesamte Baak Dogwalker - Team

 

 

Melden Sie sich am besten für unseren Weblog-Newsletter an, denn dann bekommen Sie automatisch jeden Monat die neuen Tipps für Hundebesitzer von Martina Nau.

 


2016


Der Korea Jindo Dog (August 2016)

Was Ihr Welpe kennenlernen sollte (Juli 2016)

Eine Lanze für die Pfeife (Juni 2016)

Der 6. Sinn unserer Hunde (Mai 2016)

Wie Hunde jagen (April 2016)

Der etwas andere Hindernis-Parcours (März 2016)

Hunde dieser Welt: Der Otterhound (Februar 2016)

Hatten Sie schon mal No-Gos? (Januar 2016)


2015


Unsere Rezepte gegen Langeweile (Dezember 2015)

Manchmal kommt er später (November 2015)

Hunde dieser Welt: Der Louisiana Catahoula Leopard Dog (Oktober 2015)

Sport und Spaß für Hund und Mensch: Rally Obedience (September 2015)

Die "Kunterbunte Hunderunde" (August 2015)

Wer hüten will, braucht einen Hütehund ... (Juli 2015)

Schlecht geprägt hält lebenslang (Juni 2015)

Bleib dort hinten und setz dich hin (Mai 2015)

Befindlichkeiten (April 2015)

Das Haustürproblem (März 2015)

Hunde dieser Welt: Lundehunde (Februar 2015)

Höflichkeit ist eine Zier ... (Januar 2015)


2014


Oh ja, mein Maulkorb! (Dezember 2014)

Der Impfpass (November 2014)

Hunde erziehen perfekte Hunde (Oktober 2014)

Die Freiverlorensuche (September 2014)

Hunde dieser Welt: Löffelhunde (August 2014)

Ein Hund soll es sein (Juli 2014)

Spaziergänge mit jungen Hunden (Juni 2014)

Hunde dieser Welt: Laika (Mai 2014)

Frühling lässt sein blaues Band … (April 2014)

Hunde dieser Welt: Streuner und Straßenhunde (März 2014)

Hunde-Besitzer-Typen (Februar 2014)

Teamarbeit macht Spaß (Januar 2014)


2013


Hunderassen verstehen – leicht gemacht (Dezember 2013)

Herbstspaziergänge (November 2013)

Wau! Mein Haus, meine Straße, mein Park! (Oktober 2013)

Das Handtarget (September 2013)

Hunde dieser Welt: Azawakh (August 2013)

Warum eigentlich Welpen(spiel)stunden? (Juli 2013)

Hund und gesund (Juni 2013)

Hunde dieser Welt: Dingos (Mai 2013)

Hunde dieser Welt: Pemba (April 2013)

Was unsere Hunde fühlen (März 2013)

Hund ist was er isst (Februar 2013)

Gedanken zum Antijagdtraining (Januar 2013)


2012


Noch mehr Jägerwissen für Nichtjäger (Dezember 2012)

Jägerwissen für Nichtjäger (November 2012)

Schleppen für Schleppenprofis (Oktober 2012)

Die Würstchenschleppe (September 2012)

Clicker: Fluch oder Segen? (August 2012)

Mit dem Auto unterwegs (Juli 2012)

Aggressiv – und nun? (Juni 2012)

Was Hündchen schon lernt … (Mai 2012)

Hund und Recht – Teil 2 (April 2012)

Hund und Recht – Teil 1 (März 2012)

Persönlichkeit & Leckerchen (Februar 2012)

Der spielt doch nur! (Januar 2012)


2011


Hauptberuf: Nur-Familienhund (Dezember 2011)

Tipps und Tricks für Schnüffelnasen (November 2011)

Ist das ein Rüde oder eine Hündin? (Oktober 2011)

Flöhe, Zecken, Parasiten (September 2011)

Früher und heute (August 2011)

Achtung giftig! (Juli 2011)

Manchmal ein Rätsel: Warum fühlt sich der Hund bedroht? (Juni 2011)

Zahlen – Daten – Fakten: Hätten Sie’s gewusst? (Mai 2011)

Wie gewöhne ich meinen Hund ans Alleinebleiben? (April 2011)

Sevens schöne bunte Welt (März 2011)

Hundespiele für schlechtes Wetter (Februar 2011)

Leinentraining mit Spaßfaktor (Januar 2011)


2010


Auf jedes Töpfchen … (Dezember 2010)

Apportieren macht Spaß! (November 2010)

Gutes Training … braver Hund! – Teil 2 (Oktober 2010)

Gutes Training … braver Hund! – Teil 1 (September 2010)

Hunde in der Pubertät: Sensibel und wild (August 2010)

Spiel doch mal! (Juli 2010)

Helfer auf vier Beinen (Juni 2010)

Die sommerliche Gefahr: Überhitzung (Mai 2010)

Kinder und Hunde (April 2010)

Schnüffeln erlaubt! (März 2010)

Hundebegegnungen – Wie verhalte ich mich richtig? (Februar 2010)

Durchgeknallt: Wenn die Hundenerven blank liegen (Januar 2010)


2009


Sivesterangst (Dezember 2009)

Lassie ist schuld! (November 2009)

Was sieht, hört und riecht er eigentlich? (Oktober 2009)

Die drei Charaktere (September 2009)

"Graue Schnauzen" - Interview mit Doro Dahl (August 2009)

Warum jagt mein Hund eigentlich? Teil 2: Der persönliche Jagdtypentest (Juli 2009)

Warum jagt mein Hund eigentlich? Teil 1: Die Jagdtypen (Juni 2009)

Spaß und Spiel auf allen Wegen (Mai 2009)